Unsere Hundezucht

Willkommen auf den Seiten unserer Labradorzucht! Wir freuen uns ihnen unsere Hundefamilie präsentieren zu können. Bei uns wird Liebe und Vertrauen groß geschrieben und unsere Hunde leben mit uns zusammen im Familienverband. Die Zucht entstand aus Liebe zu der Rasse und seinem ehrlichen und liebenswürdigem Wesen.

Unsere Hündinnen sind nicht einfach Zuchthunde, nein sie führen hier ein erfülltes und glückliches Leben. Sie werden bei uns groß und bleiben bis zum letzten Atemzug an unserer Seite. Sie bekommen das beste Futter (Frischfleischversorgung) und in Ihrem Leben bekommen sie nicht mehr als  3 bis 4 mal kleine Welpen. Jeder unserer Hunde ist uns wichtig und liegt uns am Herzen, daher gehen wir sorgsam mit unseren Schätzen um würden ihnen nie zu viel zu muten. Wir bitten daher um Verständnis wenn sie bei uns lange Wartezeiten für einen Welpen haben.

Wir möchten auch Ihnen nur einen gesunden Hund übergeben können und das setzt voraus, dass sich unsere Muttis zwischen den Würfen gut erholen können und eine angemessene Pause bekommen. Schließlich vollbringen die Damen hier Höchstleistungen mit oftmals 6 bis 10 Welpen die sie ernähren müssen.

Unsere Hunde sind HD und ED geröntgt und werden gentechnisch umfassend untersucht, bevor sie in die  Zucht aufgenommen werden. Natürlich wird jeder Welpe mehrfach entwurmt, geimpft, gechipt und hat seine Ahnentafel im Rucksack wenn er in sein neues zu Hause zieht.

Wir vermitteln nicht in die Zwingerhaltung, denn der Labrador sollte zur Familie gehören dürfen, ist sehr Kinderlieb und absolut treu. Wir vermitteln nur in gute Hände mit Schutzvertrag und haben bis heute zu fast allen Welpenkäufern Kontakte. Wir gehen davon aus, dass unsere Fürsorge in Ihrem Sinne ist und freuen uns auf Ihren Anruf wenn sie unsere Ansichten teilen.


Hundewelt Schlalach - Hundezucht

Hundewelt Schlalach - Hundezucht - Anjo Hundewelt Schlalach - Hundezucht - Banu Hundewelt Schlalach - Hundezucht - Joyce Hundewelt Schlalach - Hundezucht - Ajana

Anjo

Banu

Joyce

Ayana

unser Deckrüde unsere Deckrüde

unsere kleine süsse Joyce ist immer für eine Überraschung gut...

unsere kleine Maus
weitere Informationen weitere Informationen weitere Informationen weitere Informationen
Hundewelt Schlalach - Hundezucht - Dina Hundewelt Schlalach - Hundezucht - Akuna    

Dina

Akuna

   

unsere Oma, nicht mehr in der Zucht ...

unser kleiner Klassenclown, nicht mehr für die Zucht verfügbar...    
weitere Informationen weitere Informationen    

Der Labrador

Der Labrador-Retriever stammt von der kanadischen Ostküste und verdankt seinen Namen der Halbinsel Labrador. Das „retriev“ bezieht sich auf seine ausgeprägten Apportieranlagen bei der Jagd. Er wird als mittelgroßer, kräftiger Hund mit dicht behaarter „Otterrute“ beschrieben.

Er hatte früher die Aufgabe bei der Jagd zu helfen oder abgetriebene Fische und Netze aus dem Meer zu bergen. Im Laufe des 19. Jahrhunderts wurde er nach England gebracht und hier erhielt er den Namen Labrador. In Großbritannien wurde der wasserfreudige Hund gezüchtet und zur Jagd eingesetzt.

Um 1870 wäre die Rasse beinahe ausgestorben. Damals gab es den Labrador nur in der Farbe schwarz, heute gibt es ihn auch in Gelb und Schokobraun. Der Labrador ist ein sehr aktiver Hund mit freundlichem Wesen. Er hat einen ausgeprägten „will to please“ (Wille zu gefallen).

Hundewelt Schlalach - Hundezucht Video

10 Bitten eines Hundes an den Menschen

  • Mein Leben dauert 12 -15 Jahre.
    Jede Trennung von dir bedeutet Leiden.
    Bedenke es, bevor du mich anschaffst.
  • Pflanze Vertrauen in mich – ich lebe davon.
  • Sprich mit mir, auch wenn ich Deine Worte nicht ganz verstehe, so doch deine Stimme die mit mir redet.
  • Bedenke, ehe du mich schlägst, dass mein Kiefer mit Leichtigkeit die Knöchel deiner Hand zu zerquetschen vermag, ich aber kein Gebrauch davon mache.
  • Gib mir Zeit zu verstehen was du von mir verlangst.
  • Zürne mir nie lange und sperre mich zur Strafe nicht ein. Du hast Arbeit, Deine Freunde, Dein Vergnügen, ich habe nur Dich!
  • Wisse, wie immer an mir Gehandelt wird, ich vergesse es nie!
  • Ehe du mich bei der Arbeit beschimpfst, bockig oder faul nennst, bedenke: Vielleicht plagt mich ungeeignetes Futter, vielleicht war ich zu lange in der Sonne, oder ich habe ein verbrauchtes Herz.
  • Kümmere dich um mich, wenn ich alt werde, auch du wirst einmal alt sein.
  • Gehe jeden schweren Gang mit mir – sage nie ich kann so etwas nicht sehen, oder es soll in meiner Abwesenheit geschehen.
  • Alles ist Leichter für mich mit Dir!

THE RAINBOW BRIDGE (Die Brücke des Regenbogens)

Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde. Wegen der vielen Farben nennt man sie die „Brücke des Regenbogens“. Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigen grünen Gras. Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort. Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken und es ist warmes schönes Frühlingswetter. Die alten kranken Tiere sind wieder jung und gesund. Sie spielen den ganzen Tag zusammen.

Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen. Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben. So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht. Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf und die Augen werden ganz groß! Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras. Die Füsse tragen es schneller und schneller.

Es hat Dich gesehen. Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen, nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn fest. Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres, das so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.
Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens und Ihr werdet nie wieder getrennt sein….

Autor des Originals: unbekannt